CFD Broker Paypal – Einzahlung, bei welchen Anbieter?

Um bei einem CFD Broker handeln zu können ist es in der Regel erforderlich, eine Einzahlung auf das dortige Kundenkonto vorzunehmen. Dies ist bei den meisten CFD Brokern auf jeden Fall via Überweisung oder Kreditkarte möglich. Einige Broker ermöglichen allerdings auch Einzahlungen mittels Paypal.

Münzhaufen

Was genau ist Paypal?

Bei Paypal handelt es sich um einen Online-Bezahldienst, der wie ein Konto bei einer Bank funktioniert. Damit lassen sich im Internet Bestellungen zahlen und es ist möglich, Geld an andere Personen zu transferieren. Der Service selbst ist kostenfrei, Paypal erhebt nur Gebühren für das Empfangen von Zahlungen. Diese Gebühren sind allerdings relativ gering. Das Bezahlen mit Paypal erfolgt über Kontoguthaben oder auch direkt vom Bankkonto oder der Kreditkarte. Sofern kein oder nicht genügend Guthaben auf dem Paypal-Konto vorhanden ist, wird dieses vom normalen Konto abgebucht oder auf der Kreditkarte belastet.

Welche CFD Broker bieten eine Einzahlung mit Paypal an?

Icon_6Während einige CFD Broker die Einzahlung über Paypal nicht anbieten, ist es beim CFD Broker Plus500 kein Problem, Beträge via Paypal auf das Kundenkonto einzuzahlen.  Auch beim CFD Broker Varengold ist eine Einzahlung mit dem Online-Bezahldienst Paypal möglich.

Andere CFD Broker verzichten allerdings gänzlich auf die Möglichkeit, Einzahlungen auch via Paypal vornehmen zu können.

businessman hand touch virtual graph,chart, diagram

Warum bieten viele CFD Broker keine Paypal-Einzahlung an?

Viele CFD Broker bieten keine Paypal-Einzahlungen an, weil das Unternehmen hierfür Gebühren verlangt. Paypal berechnet jede empfangene Zahlung mit einem fixen Betrag sowie einem Prozentsatz auf die Gesamtsumme. Die CFD Broker möchten diese Kosten nicht übernehmen oder diese an ihre Kunden weitergeben und bieten aus diesem Grund keine Möglichkeit an, die Einzahlungen auf das Kundenkonto mittels Paypal vorzunehmen.

Der Service von Plus500 und Varengold ist daher eine besondere Leistung für den Kunden, da die Paypalgebühren nicht an diesen weitergegeben werden.

So sieht die Webseite von unserem Testsieger Plus500 aus: