CFD Broker für Rohstoffe bzw. Gold – welche sind geeignet?

Fine gold barsDer Handel mit CFDs muss nicht unbedingt auf Aktien-CFDs beschränkt sein. Einige Anbieter machen es auch möglich, auf Differenzkontrakte mit Rohstoffen oder Gold zu setzen. Ähnlich wie beim Handel mit Aktien-CFDs wird auf steigende oder fallende Kurse gesetzt. Auch die Gebühren sind in der Regel identisch. Allerdings bieten nicht alle CFD Broker den Handel mit CFDs außerhalb der Aktien-Welt an.

Welche CFD Broker bieten auch CFDs auf Basis von Rohstoffen oder Gold?

image_03Der CFD Handel mit Rohstoffen oder auch Gold ist beispielsweise beim CFD Broker Plus500 möglich. Dieser Anbieter hat sich vorwiegend auf den CFD Handel spezialisiert und bietet somit auch den Handel mit Rohstoffen und Gold an. Zudem stehen mehr als 1000 internationale Aktien für den Handel mit CFDs bereit.

Obwohl Plus500 eine sehr benutzerfreundliche Plattform ist, sind CFDs komplexe Finanzprodukte. Daher ist die Plattform nicht für Anfänger bzw. unerfahrene Händler geeignet. Sollte der Kunde die Handelsplattform drei Monate lang nicht nutzen, wird eine Gebühr von bis zu 10 US-Dollar erhoben.

Plus500 ist eine Handelsmarke von Plus500 Ltd. Plus500 Ltd arbeitet über die folgenden Tochtergesellschaften:
Plus500UK Ltd ist von der Financial Conduct Authority zugelassen und reguliert. Britische Finanzaufsichtsbehörde FCA-Registernummer: 509909. Anschrift: Plus500UK Ltd, 78 Cornhill | London EC3V 3QQ
Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (Lizenznr. 250/14).
Plus500AU Pty Ltd hält AFSL #417727, herausgegeben von ASIC, FSP Nr. 486026 herausgegeben von der FMA in Neuseeland und Autorisierter Finanzdienstleister #47546, herausgegeben von der FSCA in Südafrika.
Plus500SG Pte Ltd (UEN 201422211Z) verfügt über eine Dienstleistungslizenz für Kapitalmärkte der Währungsbehörde von Singapur für den Handel mit Wertpapieren und den Leveraged-Devisenhandel (Lizenznr. CMS100648-1).

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko. Sie können durch die Hebelwirkung schnell Geld verlieren. Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Auch beim Anbieter IG Markets beschränkt sich der CFD Handel nicht auf Aktien-CFDs. Auch Rohstoff-CFDs können gehandelt werden. Somit bietet sich den Anlegern ein breites Spektrum an zu handelnden CFDs aus verschiedenen Bereichen, die auch bei kleinerem Kapital problemlos gehandelt werden können.

Welcher Unterschied besteht zwischen Aktien-CFDs und anderen Differenzkontrakten?

icon_boardDer Hauptunterschied zwischen klassischen Aktien-CFDs und CFDs auf Basis von Rohstoffen oder Gold besteht in der Grundlage der zu beobachtenden Märkte. Beim CFD-Ha00024-08_SEPT(253).jpgndel mit Aktien ist es in der Regel der Deutsche Aktienindex DAX, der beobachtet werden sollte. Handelt man hingegen auf Rohstoff-Basis oder mit Gold-CFDs sind es andere Märkte, die im Auge behalten werden sollten.

Vom Grundprinzip her allerdings bestehen keine großen Unterschiede zwischen den einzelnen Möglichkeiten im CFD Handel. Die Ertrags- und Gewinnmöglichkeiten sind ebenso hoch wie das mögliche Risiko und auch die Auswahl der CFDs ist nicht nennenswert unterschiedlich. Somit obliegt es den persönlichen Präferenzen auf welcher Basis mit CFDs gehandelt werden soll und den eigenen Strategien, die umgesetzt werden sollen. Der Handel mit Aktien-CFDs und anderen Differenzkontrakten ist ansonsten identisch.

So sieht die Webseite von unserem Testsieger Plus500 aus:

CFD service. 80.6% verlieren Geld